OTTO-DIX-PREIS 2019

2019 wird anlässlich des 50. Todestags von Otto Dix erstmalig der Otto-Dix-Preis an Abiturientinnen und Abiturienten für herausragende, anerkennenswerte Leistungen im Kernfach Bildende Kunst in Baden-Württemberg verliehen.

Der Otto-Dix-Preis wurde vom Förderverein Museum Haus Dix Hemmenhofen e.V. sowie dem  Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg initiiert. Dank der Unterstützung durch die Stiftung Bildung und Soziales der Sparda Bank kann diese Idee 2019 erstmalig umgesetzt werden.

An den Gymnasien in Baden-Württemberg wird mit dem Preis die jeweils beste Leistung im Kernfach Bildende Kunst in der Oberstufe ausgezeichnet.

Zukünftig soll der Otto-Dix-Preis jährlich verliehen werden, um das Andenken an den großen Künstler Otto Dix lebendig zu halten.

 

KONZEPTION

Mit dem Otto-Dix-Preis soll dem Fach Bildende Kunst ein besonderer Stellenwert gegeben werden, um die künstlerischen Leistungen der Schülerinnen und Schüler in die Öffentlichkeit hinein zu vermitteln. Otto Dix, einer der herausragenden Künstler des 20. Jahrhunderts, ist Namensgeber des Preises, der ab 2019 vergeben wird.

Der Lebensweg und das Lebenswerk von Otto Dix sind von der Geschichte unseres Landes stark geprägt. Der Künstler soll durch den Preis in Erinnerung gehalten werden, um junge Künstlerinnen und Künstler zu ermutigen, ihren Weg analog dem Beispiel von Otto Dix konsequent zu gehen.

Der Preis in Form einer Urkunde wird den Preisträgern bei ihrer Abiturfeier übergeben und besteht aus einer zweijährigen kostenfreien Mitgliedschaft im Förderverein Museum Haus Dix Hemmenhofen e.V. – hinzu kommt der exklusiv entwickelte Museumsführer „Otto Dix in Baden-Württemberg“, sowie Sachpreise von unserem Partner Marabu.

 

BEDINGUNGEN

  1. Der Otto-Dix-Preis kann von jeder Schule in Baden-Württemberg, die das Fach Bildende Kunst als Kernfach in der Kursstufe anbietet, verliehen werden.
  2. Der Preis ist für die beste Abiturientin oder den besten Abiturienten im Kernfach Bildende Kunst eines jeden Schuljahres bestimmt, die oder der sehr gute Leistungen in den ersten drei Kurshalbjahren erbracht hat. Pro Abiturjahrgang und Schule kann eine Preisträgerin oder ein Preisträger benannt werden.
  3. Der Preis soll für die Gesamtleistung im Fach Bildende Kunst während der Kursstufe gegeben werden. Es muss keine besondere Arbeit eingereicht werden, um den Preis zu erlangen.

am 23.Januar im Kunstmuseum Stuttgart wurde offiziell die Ausschreibung 2019 gestartet.
Christian Auers (Kultusministerium), Christiana Stahl (Kultusministerium), Bernd Klink (Sparda Bank), Wolfgang Kramer (Förderverein),Honorarfreie Pressenutzung
Foto: Oliver Willikonsky Rechte: Förderverein Museum Haus Dix Hemmenhofen e. V.
Pressemeldung zum Otto-Dix-Preis 2019
Eine Auszeichnung für junge Künstler

Der Otto Dix Abiturpreis wird 2019 erstmals an Schülerinnen und Schüler vergeben.

Mit dem Otto Dix Abiturpreis werden an den allgemeinbildenden Gymnasien in Baden-Württemberg dieses Jahr erstmals Schülerinnen und Schüler ausgezeichnet, die im Fach Bildende Kunst in der Kursstufe konstant sehr gute Leistungen erbracht haben.

Der Preis erinnert an den großen Künstler Otto Dix, dessen Todestag sich 2019 zum 50sten Mal jährt. Anlässlich dieses Jahrestages wurde vom Förderverein Museum Haus Dix Hemmenhofen e.V. zusammen mit dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport das Konzept für den Abiturpreis entwickelt. Die Umsetzung konnte dank der Unterstützung durch die Stiftung Bildung und Soziales der Sparda Bank ermöglicht werden. Dr. Christiana Stahl, Referentin für Bildende Kunst im Kultusministerium, betont die Bedeutung des Preises, der dem künstlerischen Fach einen besonderen Stellenwert verleiht.

 

Mit dem Otto Dix Abiturpreisreis, der künftig jedes Jahr im Rahmen der Abiturfeier verliehen werden soll, sollen die künstlerischen Leistungen der Schülerinnen und Schüler der Öffentlichkeit vermittelt werden. Gleichzeitig wollen die Initiatoren des Abiturpreises das Andenken an den großen Künstler Otto Dix, der einer der herausragenden Künstler des 20. Jahrhunderts war, lebendig halten. Otto Dix, dessen Lebensweg ebenso wie sein Werk stark von der Geschichte unseres Landes geprägt ist, soll den jungen Künstlerinnen und Künstlern als Vorbild dienen und sie dazu zu ermutigen, ihren eigenen Weg konsequent zu gehen.